Little Red Riding Hood
 
Tom Darkwolf & Luna Seven

Biografie Luna Seven

Luna mit ihrem ersten Radio

Luna Seven wuchs mit ihren 3 Geschwistern in einem fröhlichen und musikalischen Elternhaus in einer Kleinstadt in Sachsen-Anhalt auf. Franziska, so ihr bürgerlicher Name, hatte bereits im Kindergarten ihre erste Bühne und gab kleine Konzerte, da sie alle neuesten Hits kannte und singen konnte.


Als Schulkind nahm das zierliche, quirlige Mädchen Ballett Unterricht, sang im Chor als Solistin und beim Kabarett konnte sie auch ihre schauspielerische Seite zeigen.

Im Alter von 12 Jahren bewarb sie sich als Tänzerin an der staatlichen Ballettschule Berlin. Bei den Eignungsuntersuchungen für das Tanzstudium stellte sich heraus, dass Franziska wegen ihrer geringen Körperhöhe nicht geeignet ist. Ihr Traum zerplatzte. Sie widmete sich wieder der Musik und nahm mit 14 Jahren Gitarren Unterricht.

Luna Seven



Ihre zweite Passion Beauty und Mode wurde dann ihr Beruf und auch ihre Berufung. Doch die Musik begleitete sie immer. Mittlerweile zweifache Mutter und erfolgreich im Beruf kam 1989 die politische Wende und somit eröffnete sich ein ganz neuer Markt - auch musikalisch. Franziska sang auf Feiern und Festen. Eines Tages hat eine Freundin einen Song von ihr heimlich aufgenommen und es zu der damaligen TV-Sendung "Am laufenden Band" mit Rudi Carrell geschickt. Daraufhin folgte eine Einladung nach Köln in das TV-Studio und dort stand sie das erste Mal auf einer TV-Bühne.
Anschließend gründete sie mit 2 Musikern zusammen die Band “For Lovers” und sang in kleinen Clubs und Bars.
Sie arbeitete mit dem Tonstudio Musik Art mit Oliver Vogt zusammen und sang dort ihren ersten eigenen Song “Keine Zeit” ein.


Es folgten Arrangements für Radio-Werbung als Sprecherin.

Die Band vergrößerte sich und wurde zu einer Showband mit dem Namen "Lilly of the Valley".

Luna Seven



Durch einen familiären Schicksalsschlag zerbrach die Band im Jahre 1995.

Daraufhin folgte die berufliche und musikalische Neuorientierung und Franziska nahm an diversen Gesangs-Wettbewerben teil. Reisen und Sachpreise waren ihre Gewinne. Der Höhepunkt dieser Zeit war ein Auftritt in

der Wolfsburg Arena vor 5000 Zuschauern bei der großen Party von Radio NDR2.

Luna Seven



Für die Essanelle Hair Group AG textete sie 1996 einen Firmensong, sang diesen ein und produzierte den Song für die Firma. 800 Geschäfte erhielten dann eine CD als Firmenpromotion.

Im Jahre 1998 absolvierte sie in Düsseldorf ihre Moderationsausbildung und fortan organisierte und moderierte sie Präsentations Shows für das Unternehmen.

Als sie im Jahre 2016 einen Musiker kennenlernte, der eine Duett Partnerin suchte, fand sie den Weg zur Musik zurück und noch im gleichen Jahr gab sie regelmäßig Konzerte und es folgten die ersten Aufnahmen im Studio.


 

Luna Seven

2019 startete sie allein durch und erfand sich neu als "Luna Seven", bekam Engagements für diverse eigene Shows, in denen sie mit verschiedensten Musikern arbeitete.

Während dieser Zeit lernte sie auch Thomas Pelzer kennen, der einige ihrer Shows filmte und auch einige ihrer Aufnahmen produzierte und Videos drehte. So entstanden 2 Medley Videos um die Vielseitigkeit von Luna zu zeigen und das romantische Video zu dem Song "Crazy".

Im Jahre 2020 wurden alle Shows bedingt durch Corona abgesagt und genau in dieser Zeit begann die kreative Phase und die enge Zusammenarbeit mit Thomas Pelzer.


Luna Seven

Das erste offiziell gemeinsame Projekt, "Wenn der Wind sich dreht" entstand aus einer Idee von Luna. Der Song aus dem Jahre 1992, damals von Milva gesungen, beschrieb ein wenig die Situation in der sich die Menschen in der Zeit der Pandemie befanden. Niemand wusste was ist richtig, was ist falsch, was ist gut und was ist böse und jeder spürte, dass der Wind sich dreht. Es geht um Veränderung, es geht um Verständnis. Es geht um Toleranz und es geht um Frieden. Situationsbedingt wurde dieser Song mit den spärlichen, verfügbaren Mitteln produziert, denn ein Treffen war nicht möglich und in einer kurzen Zeit der Lockerung wurde dann das Video produziert und auch veröffentlicht. Ein gelungenes Projekt, das Luna sehr am Herzen lag.



Im darauffolgenden Jahr 2021 lernte Luna den Komponisten und Texter Oliver Peer kennen. Gemeinsam bastelten sie an einem Song, dessen Vorgaben Oliver Peer als Komponist und Texter lieferte. Luna schrieb den Text um und so entstand dieses wundervolle Liebeslied. Veröffentlicht und produziert in kürzester Zeit. So entstand das “Lied für dich”.

Da die Komposition sehr viel Spielraum bereit hält, kam es zu einem erneuten Projekt zwischen Luna Seven und Thomas Pelzer der diesen Song nochmals auf eine andere Art und Weise produzierte und auch neue Drums dazu einspielte. Als Second Edition wurde "Lied für Dich" im Juni 2021 erneut veröffentlicht.

Seit Juni 2021 ist Luna zweimal wöchentlich bei Radio Teide als Moderatorin zu hören.

Luna Seven als

Zeitgleich entstand das Projekt "Little Red Riding Hood", welches von Thomas Pelzer - jetzt unter dem Namen "Tom Darkwolf" ins Leben gerufen wurde. Als mittlerweile eingespieltes Team wurde diese Idee zur Realität und diesmal sollte es ein größeres Projekt werden. In vielen Wochen und mit unendlich großem Zeitaufwand, aber auch mit ganz viel Herzblut ist aus dem Traum, tatsächlich ein Märchen geworden. Man kann gespannt sein, wie die Geschichte weiter geht….